OPTI SEGELN IN SACHSEN

Trainingslager beim TSV Oelsnitz an der Pirk • 2016

Endlich war es wieder soweit, Trainings­lager bei uns im Verein an der Pirk und Ferien!
Das Trainings­lager fand wie immer in unserer ersten Ferien­woche statt, wobei die Anreise dieses Jahr schon am Freitag­nach­mittag war, so dass am Samstag gleich frĂĽh mit dem Training begonnen werden konnte. Auch dieses Jahr war die Teil­nehmer­zahl wieder ein wenig höher, als im letzten Jahr und so waren auĂźer mir 34 Kinder und Jugend­liche mit ihren Zelten und Wohn­wagen ange­reist und die Aller­meisten kannte ich schon von den letzten Jahren und von Regatten, an denen ich teil­ge­nommen hatte. Auch die Trainer waren die­selben, wie in den Vor­jahren und neben Thomas und Petra waren auch Jeanette, Ronald, Anja und Wolfi(Jörg Wolf) mit dabei. Ganz besonders habe ich mich gefreut, dass auch Ekke (Ecke­hardt Graf) mit seiner Tochter Theresa auch den weiten Weg wieder auf sich genommen haben um eine Woche mit uns zu verbringen und uns die „Kniffe“ aus ihrer Trick­kiste zu zeigen.
Trainingslager TSV OelsnitzDas Training fand, wie immer in mehreren Trainings­gruppen statt, wobei Thomas mit den „Anfängern“ ĂĽbte, Anja und Ronald sich um die Fort­geschrittenen kĂĽmmerte und Ekke die Regatta­gruppe trainierte. Theresa war mit den 420gern und den Europe`s auf dem Wasser.
Zum ersten Mal waren dieses Jahr auch drei 29er mit dabei, unser eigener und zwei weitere, die Zeno und Philo Heilmann aus Leipzig mit­ge­bracht hatten, wobei der Vater der beiden, Andreas, uns die Besonder­heiten des Skiff-segelns zeigte und uns die am Anfang wichtig­sten Dinge bei­brachte. Das ist viel­leicht n´ „geiles“ schnelles Schiff! Und selbst ich kam damit von Anfang an gut zurecht, obwohl ich erst 11 Jahre alt bin, aber ich bin ja auch schon ziemlich viel 420er gesegelt.
Die Tage begannen – auĂźer an den Wochen­enden – mit Wecken und lästigem FrĂĽh­sport, danach gab’s ein aus­giebiges FrĂĽhstĂĽck, das viele Helfer­lein um Brigitte und Sabine zube­reiteten, wie auch das Mittag und Abend­essen. Das Essen war immer sehr lecker, nur Kartoffeln und Quark muss es nächstes Jahr nicht unbedingt wieder geben, aber das wurde durch Nudeln und Eier­kuchen wieder wett­gemacht. Nach dem FrĂĽh­stĂĽck gings jeden Tag um 9 halb 10 Uhr aufs Wasser, weil die ganze Woche schönes warmes Wetter und gut Wind waren. Ausge­powert gings zum Mittag­essen und `ner Stunde Frei­zeit, bevor es dann halb 2 Uhr wieder auf`s Wasser ging, meist so bis 5, halb 6 Uhr pm., wobei wieder zum Tages­ab­schluss mehrer Läufe der „Trainings­lager­regatta“ aus­getragen wurden. Nach der Tages­auswertung und dem Abend­essen war dann meist Frei­zeit in der wir zusammen auch viel SpaĂź und Freude hatten beim Baden, Ruder­boot­fahren und vor allem mit der Banane, Mitt­woch­nach­mittag hat uns Thomas mit seinem schnellen Motorboot wieder ĂĽber das Wasser gezogen und Zeno durfte auch auf seinem Wake­board fahren!
Trainingslager TSV Oelsnitz
Viel zu schnell wurde es Freitag, an dem ja dieses Jahr zumindest an der Pirk das Training zu Ende war und es „Schiffe verladen hieß“, aber wir fuhren ja dann zusammen an die Nachbar­tal­sperre Pöhl zu den „Reichen­bacher`n“, zum „Vogtland­pokal“ und Ekke und Thomas waren als Regatta­betreuer dabei. Bei dieser Regatta konnten wir das was wir im Training gelernt haben gleich gut umsetzten und ich wurde 2. bei den „B“-Opti`s.

Nochmals ein groĂźes „DANKE SCHĂ–N“ beim ganzen Team fĂĽr das wieder sehr schöne Trainings­lager, besonders dafĂĽr, dass neben dem Ăśben auch der SpaĂź nicht zu kurz gekommen ist!
Ich freu` mich schon auf´s nächste Jahr!

Tony Böhm und Len Wollner • TSVOe   Trainingslager TSV Oelsnitz

WeiterfĂĽhrende Links:
• Ausrichtender Verein: TSV Oelsnitz e.V. – TSVOe
• Segelrevier: Talsperre PirkGoogle Maps Karte
Trainingslager TSV Oelsnitz