OPTI SEGELN IN SACHSEN

Bernsteinpokal in Ribnitz • 2017

Beim Bernsteinpokal vom 01.04. bis 02.04.2017 hatten Karl, Tony und ich, zum ersten Mal in diesem Jahr, mit unserem Opti Wasser­kontakt. Der Wetter­bericht versprach angenehme Tempera­turen und so nahmen wir den weiten Weg auf uns. Das ent­laden der Optis und Slippen vom Schlau­boot war auf dem weit­räumi­gen Hafen­gelände total ent­spannt. Nach der An­meldung und Er­Ă¶ffnung ging es am Samstag pĂĽnktlich aufs Wasser. FĂĽr uns Optis waren fĂĽnf Wett­fahrten aus­ge­schrieben. Leider musste ich schnell fest­stellen, OptiA Segler lassen beim Start nicht die kleinste LĂĽcke auf der bevorzugten Seite. Die erste Wett­fahrt war ja zum ein­ge­wöhnen, abgehakt. Leider die zweite auch. Mit der dritten war ich ganz zufrieden. Dann drehte der Wind und die Tonnen wurden neu verlegt und nach kurzer Zeit wieder korrigiert. In der vierten Wett­fahrt konnte ich mal die Luft unter den ersten 10 Plätzen schnuppern. Die lief super. Dann war am Samstag erst einmal Schluss. Es war auch schon ca. 18:00 Uhr. Nach diesem Wett­kampf­tag gab es bei keiner Boots­klasse eine Protest­ver­handlung!!! Der Sonntag begann mit einer Start­ver­schiebung. Nach leichten Regen kam der Wind und es ging etwas verspätet los. Wir A Optis fuhren noch eine, das Opti B Feld noch zwei Wett­fahrten und so starteten sie zuerst. Leider war mein Start nicht der Beste aber was soll´s, die Regatta war zum ein­ge­wöhnen. Später erfuhren wir, dass in MV schon seit März das wöchent­liche Training läuft und einige Kinder in diesem Jahr schon ĂĽber 200 Wasser­stunden hatten. Da wir bei Wasser­stand null an­ge­fangen hatten, können wir mit unseren Leis­tungen sehr zufrieden sein.

Jack MĂĽller GER 13568 • 1.SCP   

• weitere Fotos auf Segel-Club-Ribnitz.de

BernsteinpokalFoto: Maik Lingies