OPTI SEGELN IN SACHSEN

Ostertrainingslager Torbole / Riva am Lago del Garda 2017

Am 15.4. diesen Jahres ging es fĂĽr mich, Karl Schuster GER 12872, zum Trainings­lager an den Garda­see. FĂĽr die Dresdner Opti`s (Richard GER 13555) war am Sonnabend frĂĽh (04:00 Uhr) Abreise an der Rast­stätte „Dresdner Tor“ ver­ein­bart. Gegen 14:00 Uhr sah ich, nach einer störungs­freien Fahrt, den Garda­see zum ersten Mal. Quartier bezogen wurde in Riva – Residence Paradise. Jack GER 13568,Jenny GER 13007 und Saskia GER 1004 waren schon vor uns an­ge­kommen. Zuerst die Ferien­wohnung beziehen und dann nach Torbole – Boote ent­laden. Am Abend gab es fĂĽr MĂĽller`s und Schuster`s das erste mal Pizza – voll lecker!
Sonntag vormittag – unser Trainer Ekkehard Graf – hatte einen straffen Trainings­plan auf­ge­stellt > Boote auf­bauen, Boots­kontrolle und Trimm­ein­weisung dann ging es fĂĽr alle auf den See. Jetzt waren wir auch voll­zählig, Tony GER 12337, Len GER 11945, Jelena GER 10137, Tobias GER 13092 und Yannik GER 10077, die fĂĽnf hatten ihr Quartier auf einem Zelt­platz in Torbole. Schon am Nach­mittag hatten wir gute 4 Bft. (zunehmend) aus SĂĽd- am Garda­see – ORA- genannt >>voll cool!!!!
Auch die folgenden Tage gab es immer aus­reichend Wind > Mittwoch Nach­mittag war es dann zuviel > Sturm­warnung > das Training auf dem Wasser wurde vor­zeitig beendet. Somit waren auch Kenter­ungen bei fast allen Teil­nehmern zu sehen. Hier war aber Thomas mit seinem Schlauch­boot immer sofort zur Stelle >> noch einmal ein groĂźes DANKE von Allen!!!
Die vielen Stunden, bei ordent­lich Wind in der Spitze bis 6 Bft, auf dem Wasser brachte so manchen aus unserer noch jungen Truppe an seine Grenzen. Aber keiner hat vorzeitig abge­brochen!
In den Trainings­einheiten am Nach­mittag gab es immer noch Wertungs­läufe, in denen wir das Tages­programm anwenden konnten.
Auch am Sonnabend ging es noch einmal zu einigen Wertungs­läufen auf`s Wasser. Bei wieder bis zu 5 Wind­stärken haben wir alle noch einmal zeigen können, was wir in dieser Woche gelernt haben > segeln bei viel Wind und richtig Welle. Thomas hatte noch eine Ăśber­raschung fĂĽr uns – eine groĂźe TĂĽte Gummi­bären – einfach genial!
In der End­ab­rechnung lag dann Jack knapp (1 Pkt) vor Len und mir (denn der 3. schreibt immer den Bericht).

Wir sehen und zu den Regatten   
Euer Karl Schuster GER 12872 • 1.SCP